Startseite | Kontakt | Feedback | Sitemap | AGB | Impressum | Datenschutz

Ausfahrt auf der Angertalbahn

Die Fahrt am 26. Mai 2019 im Überblick

An diesen Tag bietet das Eisenbahnmuseum in Zusammenarbeit mit RailFlex eine besonderen Fahrtag mit dem Museumszug an. Drei Fahrten führen die Diesellokomotiven der Baureihe 212 (V100) mit den Personenwagen aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts, am 26.Mai auf der Angertalbahn durch. Viele Jahre fand auf dieser Strecke kein Personenverkehr statt. Nun bietet sich an diesem Tag den Weg des Kalks zu verfolgen.

Die Angertalbahn, wegen der Kalktransporte auch Kalkbahn genannt, verläuft größtenteils entlang des Angerbachs zwischen Ratingen West und Wülfrath. Die 17,22 Kilometer lange Strecke wurde 1903 eröffnet. Erst nach Fertigstellung der Bahn konnten die großen Kalksteinbrüche um Wülfrath und an der oberen Düssel erschlossen werden. Auf ihr wird Kalk von Wülfrath zu den Hüttenwerken an Rhein und Ruhr transportiert.

Die Fahrten führen von den Bahnhöfen von Kettwig über Hösel, Ratingen-Ost nach Wülfrath-Flandersbach und zurück. Vorbei am Blauen See, der Papierfabrik Bagel, der Auermühle, Haus Muschenau.

Im Museumszug eingereiht ist der Barwagen vom MEC Essen. Das Barwagenteam hält dort kleinere Speisen und Getränke vor und bewirtschaftet im Laufe der Fahrt den Zug.
Die Fahrt dauert ca. 90 Minuten.

Fahrtinformationen

Fahrpreise

  Erwachsene Kinder ( 2 - 14 Jahre) Familien (2 Erw./ max. 3 Kinder bis 14 J.)
Fahrpreise 25,- € 15,- € 70,- €

Fahrplan

Zustiegsbahnhöfe Fahrt 1 Fahrt 2
Kettwig 10.09 Uhr 15.09 Uhr
Hösel 10.15 Uhr 15.15 Uhr
Ratingen/Ost 10.21 Uhr 15.21 Uhr
Fahrtkarten buchen
per Post an: DGEG Bahnen und Reisen Bochum AG
Dr.-C.-Otto-Straße 191
44879 Bochum
oder per E-Mail an: sonderfahrten@eisenbahnmuseum-bochum.de
oder per Fax an: 0234 / 94 42 87 30
Wichtige Hinweise

Sie erhalten reservierte Sitzplätze, diese werden gemäß dem Eingang der Anmeldungen vergeben. Sie reisen in historischem Eisenbahnmaterial und müssen mit Komforteinschränkungen (z. B. bei geöffneten Fenstern) wie Zugluft oder Verschmutzung z. B. durch Regen oder Lokomotivabgase o. ä. rechnen. Für eine Verschmutzung Ihrer Kleidung übernehmen wir keine Haftung. Bei Ausfall des angekündigten Zugmaterials bemühen wir uns um gleichwertigen Ersatz. Ein Rechtsanspruch auf Einsatz der angekündigten Fahrzeuge sowie auf Teilnahme an der Fahrt bzw. an den angebotenen Zusatzleistungen besteht nicht.


Die Fahrkarten werden ca. eine Woche vor der Fahrt per Post verschickt. Sollte bis Anmeldeschluss die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, findet die Fahrt nicht statt, bereits geleistete Zahlungen werden erstattet. Weitere Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen. Bei Verspätungen unseres Zuges können wir keine Haftung für eventuell entstehende Folgekosten übernehmen. Der Sonderzug ist bewirtet.

Bitte beachten Sie, dass der Zug ein Nichtraucherzug ist!

Allgemeine Hinweise

Auskünfte und Informationen:
Via E-Mail unter sonderfahrten@eisenbahnmuseum-bochum.de

Datenschutzinformation

Ihre Daten werden von der DGEG Bahnen & Reisen Bochum AG zur Abwicklung der Reisebuchung und zur Information über unsere Sonderfahrten entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verwendet. Sie können jederzeit Auskunft über Ihre gespeicherten Daten erhalten und jederzeit deren Berichtigung, Löschung oder Sperrung verlangen.