Startseite | Kontakt | Feedback | Sitemap | Impressum | AGB

Themenfahrt "Fußballlegenden im Revier"

Themenfahrt mit dem VT98 am 21.10.2017

Reisen sie mit dem Eisenbahnmuseum Bochum kreuz und quer durch das Ruhrgebiet und erfahren dabei viel Wissenswertes & Unterhaltsames über die Geschichte des „Fußballs im Revier“ – über Strecken, die zum Teil nur noch vom Güterverkehr genutzt werden.

Was haben Schalke 04, Borussia Dortmund, Rot-Weiß Oberhausen und Union Mülheim gemeinsam? Richtig, die Stadien all dieser Vereine liegen unmittelbar neben oder zwischen den Schienenwegen des Reviers. Kohle, Stahl und Fußball waren hier so eng miteinander verflochten wie sonst nirgends.

Es war kein Zufall, dass Vereine wie der SV Sodingen, Westfalia Herne oder Hamborn 07 bis in die 1950er Jahre zur Fußballelite im Westen gehörten und es sogar in die Endrunde um die deutsche Meisterschaft schafften. Durch die Fenster unseres historischen Schienenbusses wollen wir einen etwas anderen Blick auf die Geschichte und Geschichten der zahlreichen Traditionsvereine der Region werfen.Kaum eine Region wird so eng mit Fußball in Verbindung gebracht wie das Ruhrgebiet. Hier wandelte er sich vor 100 Jahren von einer „Trendsportart“ des Bürgertums zum Arbeitersport.

Viele Vereine waren den Zechen oder Hütten direkt angegliedert und profitierten bis in die 1950er Jahre maßgeblich von der Wirtschaftskraft der Montanindustrie. 1954 schoss ein Arbeiterjunge aus dem Essener Norden die Nationalmannschaft der jungen Bundesrepublik zum Weltmeistertitel: Helmut Rahn. Gearbeitet wurde auf Zeche oder Hütte, gelebt in der Siedlung und gespielt beim lokalen Verein auf dem Ascheplatz im Schatten der Fördertürme und Hochöfen. Fußball war ein fester Bestandteil im sozialen Gefüge des Reviers und ist es bis heute geblieben.



Die außergewöhnlich hohe Vereinsdichte ist bis heute ein Merkmal der Region. Unsere Fahrt führt quer durch das Revier und ist so angelegt, dass wir viele bekannte und unbekannte Stadien und Plätze zu Gesicht bekommen. Von zahlreichen Güterzugstrecken bieten wir einen neuen Blickwinkel auf die heiligen Rasen zwischen Ruhr und Lippe. An vielen Stellen werden Anekdoten zu den lokalen Vereinen preisgegeben und in die regionale und überregionale Fußballgeschichte eingeordnet. Auch die Entwicklung des Ruhrgebietsfußballs nach 1945 wird genau betrachtet und analysiert.

Was sind die Gründe dafür, dass sich einige Vereine bis heute prächtig entwickelten und andere in Hinterhofasche und Vergessenheit versanken? Und: Wer waren eigentlich die „Emscherhusaren“? Fragen wie diese sollen auf und neben der Spur beantwortet werden.
Den Abschluss dieser Tour bildet ein Abstecher ins Deutsche Fußballmuseum in Dortmund. Hier wird die wechselvolle Geschichte des Fußballs in Deutschland lebendig und abwechslungsreich vermittelt. Und vielleicht gelingt auch eine Führung durch ein ehrwürdiges Stadion des Reviers…*

Unser historischer Schienenbus...

Bildquelle : Michael Dammer

...wird liebevoll gepflegt und sorgt mit dem Flair vergangener Zeiten für eine "gemütliche" Auszeit in der Gegenwart.

Es erwarten Sie:

  • Schienenbusfahrt mit historischen Wagen
  • Sitzplatzreservierung
  • Bewährte Reiseleitung
  • Gästeführer an Bord
  • VRR-Kombiticket für Ihre An- und Abreise *

Vorläufiger Fahrplan

Haltestellen mit Zu- bzw. Ausstieg --- Kein Einstieg im Museum! Hinfahrt Rückfahrt
Bochum-Dahlhausen S-Bahnhof 09.00 -
Essen Hbf 09.15 -
Gelsenkirchen Hbf 09.45 -
Dortmund Hbf 13.00 16.00
Essen Hbf - 18.30
Bochum-Dahlhausen S-Bahnhof - 18.45

* Freie Hin- und Rückfahrt mit VRR-Verkehrsmitteln (2. Klasse) im VRR-Raum. Kombitickets sind nicht übertragbar.


Alle kompakten Informationen zur Fahrt finden Sie zum Download "Hier" [1.486 KB]

Fahrpreise

  Fahrpreise (gültig ab Bochum-Dahlhausen, Zustiege frei wählbar, feste Sitzplatzreservierung)
Erwachsene 76,- €
Kinder (6-14 Jahre) 50,- €
Familien (2 Erwachsene + 2 Kinder) 214,- €
Unsere Fahrttermine 21. Oktober 2017    

Fahrkarten buchen

Karten können Sie wie folgt erwerben:

1.Anmeldeformular Hier zum Download [113 KB]

2. Anmeldeformular ausdrucken und ausfüllen

3. Anmeldeformular zusenden

per Post an:
DGEG Bahnen und Reisen Bochum AG
Dr.-C.-Otto-Straße 191
44879 Bochum
oder per E-Mail an:
sonderfahrten@eisenbahnmuseum-bochum.de
oder per Fax an:
0234 / 94 42 87 30


4. Sie erhalten eine schriftliche Buchungsbestätigung. Bitte überweisen Sie den Fahrpreis spätestens 5 Werktage nach Erhalt der Buchungsbestätigung. Ihren Fahrplan und weitere Unterlagen werden Ihnen ca. 1 Woche vor Fahrtbeginn an Sie versendet.

Alternativ können Sie Karten auch über unseren Onlineshop erwerben.

Anmeldeschluss:

10. Oktober 2017


Die Teilnehmerzahl ist auf 130 begrenzt.

Bitte beachten Sie, dass der Zug ein Nichtraucherzug ist!

Allgemeine Hinweise

Auskünfte und Informationen:
Via E-Mail unter sonderfahrten@eisenbahnmuseum-bochum.de