Startseite | Kontakt | Feedback | Sitemap | AGB | Impressum | Datenschutz

T2 - Themenfahrt "Koks & Kähne"

"Themenfahrt mit dem Schweineschnäuzchen"

Exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Montanindustrie – unsere Sonderfahrten im Wismarer Schienenbus, genannt „Schweineschnäuzchen“, machen’s möglich!

Die Themenfahrt im Überblick

Nachdem großem Erfolg den letzten Jahren werfen wir wieder im kleinen Kreis einen Blick hinter die Kulissen der alten Brachen des Reviers. Mit unserem Wismarer Schienenbus aus dem Jahr 1936 machen wir uns auf, die Hinterhöfe des alten Reviers zu erkunden und besuchen dabei diesmal die produzierende Kokerei Schwelgern und anschließend das Haniel Museum in Duisburg.

Wir starten gegen 8:30 Uhr vom Eisenbahnmuseum Bochum (Einlass ab 8:00 Uhr) und fahren mit unserem Wismarer Schienenbus „T2“ – dem „Schweineschnäuzchen“ aus dem Jahr 1936 - über Essen – Bottrop nach Oberhausen West.

Während der gesamten Fahrt informiert Sie unser kundiger Historiker über Interessantes entlang der Strecke, sowie über die Vergangenheit und Gegenwart des Reviers.

Um unser erstes Ziel zu erreichen, befahren wir das Schienennetz der ThyssenKrupp Steel Europe AG und kommen somit zur Kokerei Schwelgern, welche wir gegen 10:00 Uhr erreichen. Hier steigen wir aus und besichtigen hautnah die Anlagen der Kokerei.

Nach der Ausstattung mit Schutzhelm und Schutzbrille begeben wir uns mitten in den Betrieb. (Bitte berücksichtigen Sie, dass bei der Besichtigung der Betriebsanlagen auf der Kokerei Ihre Kleidung verschmutzen könnte)

Danach geht es gegen 12:00 Uhr zurück über die Betriebsgleisanlagen nach Oberhausen West. Anschließend über Oberhausen Hbf - Duisburg Meiderich-Süd nach Duisburg Ruhrort. Hier beginnt der zweite Teil des Programmes.

Bevor wir nach einem ca. 15minütigem Fußweg das Haniel Museum erreichen, besteht die Möglichkeit, eine ca. 45min. Pause direkt am Rhein einzulegen und sich zu stärken. Das Haniel Museum erwartet uns dann zu den Führungen.

Das Haniel Museum ist ein Museum in Duisburg-Ruhrort. Es ist untergebracht im ältesten Gebäude Ruhrorts, dem ehemaligen Wohn- und Gründerhaus des Familien-Unternehmens Haniel.

Im Mittelpunkt steht hier die Geschichte des Unternehmens und die Familie Haniel. Neben Kohle und Stahl war die Rheinschifffahrt eine wichtige Säule für den bis heute ein Familienunternehmen gebliebenen Konzern.


Um 16:25 steht der Schienenbus wieder im Bahnhof DU-Ruhrort und wird uns nach Bochum ins Eisenbahnmuseum zurückbringen. Hier werden wir gegen 18:10 Uhr eintreffen.


Lassen Sie die gewonnen Eindrücke auf sich wirken und geniessen die Rückfahrt im diesem historischen Schienenfahrzeug, von dem nur noch eine Handvoll in Deutschland existieren.

Fahrtinformationen

Wichtige Fahrthinweise !

  • Dieses historische Fahrzeug verfügt über keine Toilettenanlage. Möglichkeiten für die Toilettennutzung wird im Eisenbahnmuseum, auf der Kokerei und im Haniel Museum sein
  • Aufgrund des eingeschränkten Platzangebotes im Fahrzeug können wir keine Getränke anbieten und bitten daher, sich in dieser Hinsicht moderat selbst zu versorgen.
  • Darüber hinaus besteht insbesondere auf der Kokerei Schwelgern eine erhöhte Verschmutzungsgefahr, für eventuelle Schäden an der Kleidung können wir keine Haftung übernehmen.
  • Grundsätzlich stellt diese Fahrt erhöhte Ansprüche an die Mobilität der Fahrgäste, es werden viele und zum Teil lange Fußwege zurückgelegt.
  • Das Mindestalter zur Teilnahme beträgt 16 Jahre!
  • Gästeführer an Bord

Fahrpreise

  Fahrpreise (Zustieg Bochum-Dahlhausen) Im Fahrpreis enthalten Eintritt und Führung "Haniel Museum"
Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre. (Mindestalter 16 Jahre) 94,-
Unsere nächsten Fahrttermine   27. Juli 2019

Vorläufiger Fahrplan

Ankunft Haltestellen mit Zu- bzw. Ausstieg Abfahrt
8.00 Uhr Eisenbahnmuseum Bochum Eingangstor  
  Bochum-Dahlhausen Eisenbahnmuseum 8.30 Uhr
10.00 Uhr Kokerei Schwelgern (kein Zustieg) 12.00 Uhr
13.20 Uhr Bahnhof Ruhrort / Haniel Museum (kein Zustieg) 15.30 Uhr
17.10 Uhr Eisenbahnmuseum Bochum  
Fahrtkarten buchen

Karten können Sie wie folgt erwerben:

Online über unseren Museumsshop. HIER

Sie erhalten eine schriftliche Buchungsbestätigung.


Alternativ können Sie auch wie folgt buchen:

1. Anmeldeformular [ PDF ] hier herunterladen [145 KB]

2. Anmeldeformular ausdrucken und ausfüllen

per Post an: DGEG Bahnen und Reisen Bochum AG
Dr.-C.-Otto-Straße 191
44879 Bochum
oder per E-Mail an: sonderfahrten@eisenbahnmuseum-bochum.de
oder per Fax an: 0234 / 94 42 87 30

Sie erhalten eine schriftliche Buchungsbestätigung. Bitte überweisen Sie den Fahrpreis spätestens 5 Werktage nach Erhalt der Buchungsbestätigung. Ihren Fahrplan und weitere Unterlagen werden Ihnen ca. 1 Woche vor Fahrtbeginn an Sie versendet.

Bitte beachten Sie, dass der Zug ein Nichtraucherzug ist!

Allgemeine Hinweise

Auskünfte und Informationen:
Via E-Mail unter sonderfahrten@eisenbahnmuseum-bochum.de

Sie erhalten reservierte Sitzplätze, diese werden gemäß dem Eingang der Anmeldungen vergeben. Sie reisen in historischem Eisenbahnmaterial und müssen mit Komforteinschränkungen (z. B. bei geöffneten Fenstern) wie Zugluft oder Verschmutzung z. B. durch Regen oder Lokomotivabgase o. ä. rechnen. Für eine Verschmutzung Ihrer Kleidung übernehmen wir keine Haftung. Bei Ausfall des angekündigten Zugmaterials bemühen wir uns um gleichwertigen Ersatz. Ein Rechtsanspruch auf Einsatz der angekündigten Fahrzeuge sowie auf Teilnahme an der Fahrt bzw. an den angebotenen Zusatzleistungen besteht nicht.


Die Fahrkarten werden ca. eine Woche vor der Fahrt per Post verschickt. Sollte bis Anmeldeschluss die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, findet die Fahrt nicht statt, bereits geleistete Zahlungen werden erstattet. Weitere Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen. Bei Verspätungen unseres Zuges können wir keine Haftung für eventuell entstehende Folgekosten übernehmen.

Datenschutzinformation

Ihre Daten werden von der DGEG Bahnen & Reisen Bochum AG zur Abwicklung der Reisebuchung und zur Information über unsere Sonderfahrten entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verwendet. Sie können jederzeit Auskunft über Ihre gespeicherten Daten erhalten und jederzeit deren Berichtigung, Löschung oder Sperrung verlangen.