Startseite | Kontakt | Feedback | Sitemap | AGB | Impressum | Datenschutz

"Wo der Pott noch kocht"

Themenfahrt mit dem Museumszug am 07.09.2019

Wir möchten Sie auf eine Reise mitnehmen, die Vergangenheit und Gegenwart des Ruhrgebietes auf ungewöhnliche Weise miteinander verbindet. Einer Zeitreise gleich fährt unser Museumszug mit Personenwagen aus den 1920er bis 1950er Jahren sowohl zu einem aktiven Industriebetrieb, als auch in eines der großen Industriemuseen. Ein Historiker an Bord wird Ihnen die Sehenswürdigkeiten längs der Strecke näherbringen und das Barwagen-Team vom MEC-Essen sorgt für das leibliche Wohl.

Der Fahrtverlauf

Seit 1909 werden in Duisburg-Hüttenheim Roheisen und Stahl erzeugt, seit 1914 unter dem Namen Mannesmann. 1987 mit der Firma Krupp zu den „Hüttenwerken Krupp-Mannesmann“ vereinigt, ist das moderne Hüttenwerk auf die Produktion von Stahl und Vorprodukten für die verarbeitende Industrie spezialisiert.

Wir fahren mit unserem Sonderzug mitten durch die gigantische Anlage und werden zwei im Betrieb befindliche Hochöfen, die erst 2014 modernisierte Kokerei und das Stahlwerk erleben. Selbst vom Zug aus werden einzigartige Einblicke in einen laufenden Betrieb der Schwerindustrie möglich sein.

Auf dem Weg dorthin fahren wir entlang des Rheins auf der nur sehr selten von Personenzügen befahrenen Wanheimer Industriebahn, auf der bis 1977 einige der letzten Dampfloks der Deutschen Bundesbahn eingesetzt wurden.

Hüttenwerke Krupp-Mannesmann

Bilder: Christoph Oboth

Nach Verlassen der Hüttenwerke fahren wir über Güterzugstrecken Richtung Recklinghausen, um zum UNESCO-Welterbe Zollverein zu gelangen.

Mit der Zeche und der Kokerei Zollverein erleben Sie einen weiteren Höhepunkt. Mit ehemals fünf Schachtanlagen, der Zentral-Kokerei, den Halden, den Verkehrsanlagen und den Arbeitersiedlungen besitzt der Industriekomplex Zollverein eine industriehistorische Bedeutung von Weltrang. 2001 wurde ihm der Titel Weltkulturerbe verliehen.
Die Zeche mit der Kokerei Zollverein bildet einen Ankerpunkt auf der Route der Industriekultur und ist in die Europäische Route der Industriekultur integriert. Mit dem Museumszug fahren wir direkt zum Bahnsteig an der Kokerei Zollverein.


Welterbe Zollverein

(C) Thomas Willemsen / Stiftung Zollverein

Auf Zollverein haben Sie gute drei Stunden Aufenthalt und können sich den Freizeitangeboten vor Ort widmen. Wir empfehlen die Teilnahme an einer Führung über die Zeche oder die Kokerei oder den Besuch des Ruhr Museums.

Die Kokerei- und die Zechenführungen können zusätzlich zur Fahrkarte gebucht werden.

Anschließend treten wir die Rückfahrt mit Ausstiegsmöglichkeiten in Oberhausen Hbf, Mülheim Hbf, Essen Hbf, Essen-Steele Ost nach Bochum-Dahlhausen an. Hier kommen wir gegen 17:45 Uhr sein.

Unser historischer Zug...

...wird liebevoll gepflegt und sorgt mit dem Flair vergangener Zeiten für eine "gemütliche" Auszeit in der Gegenwart.

Es erwarten Sie:

  • Zugfahrt mit historischen Wagen
  • Sitzplatzreservierung
  • Bewährte Reiseleitung
  • Gästeführer an Bord
  • Barwagen für das leibliche Wohl
  • VRR-Kombiticket für Ihre An- und Abreise *

* Freie Hin- und Rückfahrt mit VRR-Verkehrsmitteln (2. Klasse) im VRR-Raum. Kombitickets sind nicht übertragbar.

Mit Ihrer Fahrkarte ist die freie Hin- und Rückfahrt mit VRR-Verkehrsmitteln (2.Klasse) in der Preisstufe D, möglich. Sie können unsere Zu- und Ausstiegsbahnhöfe also bequem und ohne zusätzliche Kosten mit Bus und Bahn erreichen.

Fahrtinformationen
Unsere Fahrttermine  
  07.09.2019

Fahrpreise

  Fahrpreise (gültig ab Bochum-Dahlhausen, Zustiege frei wählbar, feste Sitzplatzreservierung)  
  1. Klasse 2. Klasse
Erwachsene 104,- € 74,- €
Kinder (6-14 Jahre) 64,- € 47,- €
Familien (2 Erwachsene + 2 Kinder) 276,- € 199,- €

Optional zubuchbare Leistungen

  Zechenführung (Dauer ca. 120min) Kokerei-Führung (Dauer ca. 120min)
pro Person 7,- € 7,- €

Vorläufiger Fahrplan

Hinfahrt Haltestellen mit Zu- bzw. Ausstieg Rückfahrt
  Kein Einstieg im Museum!  
9.30 Bochum-Dahlhausen S-Bahnhof 18.30
9.35 Essen Steele - Ost 17.45
9.45 Essen Hbf 17.25
9.55 Mülheim Hbf 17.15
10.10 Oberhausen Hbf 17.00
13.15 Zeche Zollverein 16.30

Alle kompakten Informationen zur Fahrt finden Sie zum Download "Hier" [929 KB]

Fahrkarten buchen

Karten können Sie wie folgt erwerben:

1. Anmeldeformular [PDF] hier herunterladen [133 KB]

2. Anmeldeformular ausdrucken und ausfüllen

3. Anmeldeformular zusenden

per Post an:
DGEG Bahnen und Reisen Bochum AG
Dr.-C.-Otto-Straße 191
44879 Bochum
oder per E-Mail an:
sonderfahrten@eisenbahnmuseum-bochum.de
oder per Fax an:
0234 / 94 42 87 30


4. Sie erhalten eine schriftliche Buchungsbestätigung. Bitte überweisen Sie den Fahrpreis spätestens 5 Werktage nach Erhalt der Buchungsbestätigung. Ihren Fahrplan und weitere Unterlagen erhalten Sie ca. 1 Woche vor Fahrtbeginn per Briefpost.

Alternativ können Sie Karten auch über unseren Onlineshop erwerben. ( In Kürze verfügbar )


Die Teilnehmerzahl ist auf 300 Personen begrenzt.

Bitte beachten Sie, dass der Zug ein Nichtraucherzug ist!

Allgemeine Hinweise

Auskünfte und Informationen:
Via E-Mail unter sonderfahrten@eisenbahnmuseum-bochum.de

Wichtige Hinweise

Sie erhalten reservierte Sitzplätze, diese werden gemäß dem Eingang der Anmeldungen vergeben. Sie reisen in historischem Eisenbahnmaterial und müssen mit Komforteinschränkungen (z. B. bei geöffneten Fenstern) wie Zugluft oder Verschmutzung z. B. durch Regen oder Lokomotivabgase o. ä. rechnen. Für eine Verschmutzung Ihrer Kleidung übernehmen wir keine Haftung. Bei Ausfall des angekündigten Zugmaterials bemühen wir uns um gleichwertigen Ersatz. Ein Rechtsanspruch auf Einsatz der angekündigten Fahrzeuge sowie auf Teilnahme an der Fahrt bzw. an den angebotenen Zusatzleistungen besteht nicht.


Die Fahrkarten werden ca. eine Woche vor der Fahrt per Post verschickt. Sollte bis Anmeldeschluss die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, findet die Fahrt nicht statt, bereits geleistete Zahlungen werden erstattet. Weitere Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen. Bei Verspätungen unseres Zuges können wir keine Haftung für eventuell entstehende Folgekosten übernehmen. Der Sonderzug ist bewirtet.

Datenschutzinformation

Ihre Daten werden von der DGEG Bahnen & Reisen Bochum AG zur Abwicklung der Reisebuchung und zur Information über unsere Sonderfahrten entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verwendet. Sie können jederzeit Auskunft über Ihre gespeicherten Daten erhalten und jederzeit deren Berichtigung, Löschung oder Sperrung verlangen.