Startseite | Kontakt | Feedback | Sitemap | AGB | Impressum | Datenschutz

Herzlich Willkommen im Eisenbahnmuseum Bochum

Das Eisenbahnmuseum hat seinen Betrieb wieder aufgenommen und die Öffnungszeiten auf den Samstag erweitert. Verschaffen Sie sich hier einen kleinen Überblick über das Museum, die Aktivitäten und schließlich über die Arbeit der über 100 Ehrenamtlichen Mitarbeiter die das ehemalige Bahnbetriebswerk Dahlhausen in Betrieb halten.
Hier erlebt man Eisenbahngeschichte zum Anfassen! Das Eisenbahnmuseum Bochum ist mit einem Areal von rund 70.000 Quadratmetern und einer Sammlung von über 120 Schienenfahrzeugen das größte private Eisenbahnmuseum Deutschlands. Neben bedeutenden Lokbauarten werden markante Personen- und Güterwagen bewahrt und Spezialbereiche des Eisenbahnwesens anhand historischer Einrichtungen wie Lokschuppen mit Drehscheibe, Wasserturm und Bekohlungsanlage dokumentiert.


Unter Berücksichtigung von aktuellen gesetzlichen Auflagen und geltenden Hygienestandards hat das Eisenbahnmuseum Bochum den Besucherbetrieb wiederaufgenommen. Um einen verantwortungsvollen Umgang mit den vom Coronavirus SARS-CoV-2 ausgehenden Infektionsrisiken gewährleisten zu können, wurden einige Änderungen im Alltagsbetrieb umgesetzt. Bitte beachten Sie folgende Regeln und Hinweise für Ihren Besuch:


> Derzeit finden keine Draisinen- und Feldbahnfahrten statt

> Der Pendelverkehr zum/vom S-Bahnhof Dahlhausen ist nicht in Betrieb

> Kleine Ausstellungsräume sowie die Lokomotivführerstände sind nicht zugänglich

> Im Museum gibt es derzeit leider kein Angebot mit Getränken und Snacks

> Am Empfang liegen Pläne für einen Rundgang durch das Museum aus

> Um Personenansammlungen an den Exponaten möglichst zu vermeiden sind die Laufwege in den Gebäuden als "Einbahnstraße" angelegt .

> In allen Gebäuden sind eigene Schutzmasken anzulegen.

> Halten Sie bitten ausreichend Abstand zu anderen Besuchern

> Ebenso sind die aushängenden Hygienevorschriften zu beachten




Unabhängig von der Dauer, der Einschränkungen entfallen vorerst auch die geplanten Veranstaltungen, sowie Angebote für Kindergeburtstage. Kleine Gruppenführungen sind nur bedingt und auf schriftliche Anfrage möglich.

Bitte beachten Sie das derzeit noch keine Kartenzahlung möglich ist.


Für Fragen und Informationen stehen wir telefonisch unter 0234 - 492516 oder per Email unter : info@eisenbahnmuseum-bochum.de oder unter den Mailadressen der jeweiligen Ansprechpartner zur Verfügung.

Ihr Team vom Eisenbahnmuseum Bochum
Aktuelles rund um das Museum

Die Fahrten durch das malerische Ruhrtal
Von April bis Oktober ist das Eisenbahnmuseum wieder in eigener Regie im Ruhrtal unterwegs. Bedingt durch die derzeit laufende Hauptuntersuchung der museumseigenen Dampflokomotive "P8" fahren die ehrenamtlichen Museaner mit unterschiedlichen Lokomotiven und dem Museumszug auf der Ruhrtalbahn. An jedem 1. Sonntag wird der historische Zug drei Fahrten zwischen dem Eisenbahnmuseum in Bochum und Wengern-Ost und durchführen.

[ Mehr Informationen zu den Fahrten im Ruhrtal ..]

Bitte unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum. Besonders derzeit das Projekt der Aufarbeitung der preußischen P8 benötigt Ihre Unterstützung, da für die andauernde Hauptuntersuchung der Hundertjährigen ein größer sechsstelliger Betrag fällig wird. [mehr ... ]

Weitere Informationen zum Museumsbetrieb

Liebe Eisenbahnfreunde,
die getroffenen Maßnahmen um die Coronapandemie das Museum in eine schwierige Lage gebracht.
Das Eisenbahnmuseum Bochum ist, wirtschaftlich gesehen, auf die Eintrittsgelder, Erlöse aus Sonderveranstaltungen und Sonderfahrten sowie die Arbeiten der ehrenamtlichen Mitarbeiter angewiesen.
Alle geplanten Aktivitäten und Veranstaltungen seit Saisonbeginn konnten nicht stattfinden. Damit sind die fest eingeplanten Einnahmen aus Eintrittsgeldern, den Sonderfahrten und dem Fahrbetrieb im Ruhrtal sowie den Museumstagen komplett entfallen.

Ob die weiteren geplanten Aktivitäten in diesem Jahr durchgeführt werden können, hängt von der weiteren Entwicklung der Krise und ggf. Lockerung der Einschränkungen ab. Laufende Kosten fallen aber trotzdem an, so dass wir bei unseren Rücklagen an die Grenzen stoßen.
Wenn Sie die Arbeit der Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum unterstützen wollen und zum dauerhaften Erhalt einer einmaligen Fahrzeugsammlung beitragen möchten, dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende.
Die Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum ist vom Finanzamt Bochum-Süd, Steuer-Nr. 350 5705 4222 als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Daher sind Spenden für die Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum auch im Rahmen der Steuergesetzgebung mit max. 20 % des (Jahres-) Einkommens absetzbar.

Unser Spendenkonto: DE88 4305 0001 0001 9000 00 (Sparkasse Bochum).

Für alle Spenden erhalten Sie spätestens am Ende des Kalenderjahres eine Zuwendungsbestätigung.


Oder machen Sie sich auch eine Freude und erwerben eine Saisonkarte mit der Sie innerhalb der Saison beliebig oft das Museum besuchen können.

Wir sagen bereits im Voraus herzlichen Dank, wünschen Ihnen und Ihren Familien in diesen schwierigen Zeiten alles Gute, vor allem Gesundheit und hoffen, Sie alle bald im Eisenbahnmuseum Bochum wiederzusehen.


Ihr Team vom Eisenbahnmuseum Bochum
Ihre Unterstützung

Wenn Sie die Arbeit der Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum unterstützen und zum dauerhaften Erhalt einer einmaligen Fahrzeugsammlung beitragen möchten, dann helfen Sie uns. Erhalten und Restaurieren von historischen Fahrzeugen und eines Bahnbetriebswerkes aus der Dampflok-Ära ist zeit- und kostenintensiv. Daher sind wir für ehrenamtliche Mitarbeit und für Spenden sehr dankbar.